Die beste Reisezeit für Cornwall

by Nick
443 views
Cornwall - Kynance Cove

Ich ziehe die Vorhänge auf und Regentropfen prasseln auf die Fenster. Leichter Nebel liegt über dem Feld und in mir kommt sofort das Gefühl auf, das der Herbst nicht mehr weit entfernt ist. Ich mache mir eine Tasse Cornish Tea mit meinem Lieblingstee “Smugglers Brew” aus Cornwall und komme ins Nachdenken. Was ist wohl die beste Reisezeit für Cornwall? Wahrscheinlich hast Du Dir die Frage auch schon einmal gestellt, denn sonst würdest Du diese Zeilen voraussichtlich jetzt nicht lesen. Dann kann ich Dich ermutigen, die paar Minuten zu investieren und für Dich die Antwort zu finden, welches die beste Reisezeit für Cornwall ist.

Frühling in Cornwall als beste Reisezeit – Verschlafen und Verträumt 

Cornwall im Frühling rangiert als beste Reisezeit für Cornwall ganz weit vorne. Fernab des Massentourismus lockt Cornwall mit einem ganz besonderen Charme. Die meisten Orte erwachen gerade aus dem Winterschlaf und überall kann man beobachten, wie die Einheimischen nach dem Winter ihre Gärten und Häuser für die wärmeren Jahreszeiten vorbereiten.

Insbesondere vor Ostern hat man Cornwall als Tourist gefühlt für sich alleine. Wartezeiten vor den üblichen Touristenattraktionen, wie z.B. dem Eden Project, Fehlanzeige. Die Restaurants, sofern sie geöffnet haben, sind relativ leer und eher von Einheimischen bevölkert. Während unseres letzten Urlaubs in Cornwall im März, haben wir noch nicht einmal ein Auto ohne englisches Kennzeichen gesehen oder eine andere Sprache als Englisch gehört. Das war schon etwas ganz besonderes und sorgte dafür, dass wir uns irgendwie noch heimischer fühlten als sonst schon.

Die Einheimischen waren noch freundlicher als sonst und hatten ausreichend Zeit für den einen oder anderen Plausch. Die Strände menschenleer und bildeten so den perfekten Hintergrund für tolle Fotos. Denn das Wetter kann nicht der Grund gewesen sein, warum es in Cornwall noch so leer ist. Natürlich gab es den gelegentlichen Regenschauer, aber häufig wurden wir mit tiefblauem Himmel, klarer Sicht und tollem Sonnenschein belohnt. Kalt war es, keine Frage. Insbesondere der Wind, der teilweise mit Orkanstärke über  Cornwall hinwegfegte, sorgte für einen kalten Windchill. Aber die richtige Kleidung vorausgesetzt, war das für uns überhaupt kein Problem.

Ein weiteres Argument für den März sind die sehr günstigen Kosten für die Übernachtung. So zahlt man in der Hauptsaison etwa das 3-fache an Übernachtungskosten im Vergleich zum März.

Hier habe ich dem Monat März einen extra Artikel gewidmet, da ich so verzaubert vom März als Reisemonat war:
Warum Cornwall im März Charme hat!

Nach Ostern, wenn der Tourismus langsam anzieht, aber über Ostern nur einen kurzen Peak hat und dann wieder abflacht, kann man die Natur Cornwalls noch besser genießen als im März. Die ersten Blumen blühen, die  Temperaturen sind etwas wärmer und die Restaurants und Bars sind auf Besucher eingestellt.

Grob eingeteilt kann man sagen, dass März ein guter Reisemonat, April okay ist und Mai sehr gut für einen Urlaub in Cornwall ist. Der Mai gehört auf jeden Fall zur besten Reisezeit für Cornwall. Nur um den Early May and Spring Bank Holiday kann es vorübergehend etwas voller und teurer werden. Insgesamt ist das Preis-/Leistungsverhältnis top!Nick - Cornwall & Meer Reiseblog

Sommer in Cornwall – Erst menschenleer und dann wuselig 

Wenn es darum geht, die beste Reisezeit für Cornwall zu erwischen, ist der Juni zweigeteilt. Die ersten 1- 3 Wochen im Juni sind hervorragend geeignet, um einen entspannten und tollen Urlaub in Cornwall zu verbringen. Es ist zwar schon etwas voller als im Frühling und die Preise ziehen langsam an, aber  dafür lockt die Pflanzenwelt in Cornwall mit tollen Farben. 

Ab Ende Juni beginnt die Hochsaison und man merkt deutlich die immer größer werdende Anzahl an Touristen. Autoschlangen kämpfen sich die A30 vom Norden Richtung Süden und insbesondere an den traditionellen Change-Over-Days Samstag und Freitag, wenn die Ferienunterkünfte ihre Bewohner wechseln, ist auf den Straßen jede Menge los. 

An den Touristenattraktionen, wie z.B. dem St. Michael’s Mount, Land’s End oder im traumhaften St. Ives wimmelt es nur so von Menschen. Ruhe findet man lediglich ausserhalb der bekannten Hotspots oder am frühen Morgen, wenn die meisten noch in ihren Unterkünften schlummern.

Dafür verwöhnt das Wetter die Urlauber mit warmen Temperaturen und das Meer erreicht angenehmere Temperaturen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass das Klima von Cornwall ganzjährig von den Passatwinden positiv beeinflusst wird und dafür sorgt, dass sogar Palmen problemlos überwintern. Der Atlantik jedoch wird auch im Hochsommer nicht wärmer als 20° Celsius. So erkannt man dann häufig auch schnell die unerschrockenen Briten und Iren, die sich ohne Neoprenanzüge in die Fluten werfen. 

Die Kosten haben ebenfalls ihren Höhepunkt erreicht und günstige Unterkünfte findet man in der Regel nicht. Hilfreich ist momentan der für uns Europäer günstige Umrechnungskurs zum britischen Pfund. Das schont die Urlaubskasse zumindest etwas, wenn Du auf die Sommerferien angewiesen bist. Insgesamt ist das Kostenniveau etwa mit der Nord- bzw. Ostsee in Deutschland vergleichbar. Allerdings bietet Cornwall für mich die deutlich größere und abwechslungsreichere Auswahl an unterschiedlichen Unterkünften. Vom urigen Cottage als Ferienhaus, über die Ferienwohnung mit Meerblick bis hin zu Glamping Angeboten und süßen B&Bs ist für jedes Urlaubsbudget eine passende Unterkunft dabei. 

Der Sommer ist von den Temperaturen sicherlich die beste Reisezeit. Aber von allen anderen Rahmenbedingungen würde ich die Zeit ab Ende Juni bis Anfang September meiden und empfehle sie nicht als die beste Reisezeit für Cornwall.

Herbst in Cornwall – die beste Reisezeit für Cornwall

Ab Mitte September fangen die Preise an zu purzeln und das Angebot an bezahlbaren Unterkünften nimmt deutlich zu. Im Gegenzug, keine Raketenwissenschaft, nimmt die Anzahl an Touristen deutlich ab und Cornwall erholt sich langsam wieder von den Touristenströmen im Hochsommer. 

Punkten tut der Herbst als beste Reisezeit für Cornwall nicht nur bei den Preisen. Auch das Wetter bringt häufig noch sommerliche Temperaturen und der Atlantik ist noch relativ warm. Nick - Cornwall & Meer Reiseblog

Alle Einrichtungen in Cornwall sind noch top vom Sommer und Du kannst das volle Angebot das Cornwall zu bieten hat nutzen. 

Lange Spaziergänge an den endlosen Stränden oder sportliche Wanderungen entlang des Southwest Coastal Paths laden förmlich ein, die unbeschreibliche Schönheit Cornwalls zu entdecken. Für Surfer ist der Herbst ebenfalls eine perfekte Jahreszeit, sorgen die Atlantiktiefs doch für lange und hohe Wellen an der Nordwestküste Cornwalls. Auch Golfspieler kommen noch auf ihre Kosten und können die eine oder andere Runde bei schönstem Sonnenschein auf perfekten Grüns spielen.

Der Herbst ist für mich mit Abstand die beste Reisezeit für Cornwall. Tagsüber kann man schön auf der Terrasse oder dem Balkon mit einer Tasse Tee  und einem guten Buch im Sonnenschein entspannen. Der Himmel ist häufig tiefblau und die Sonnenuntergänge romantisch, so dass man tolle Fotos für sein Urlaubsalbum schießen kann.

Auch Hundeliebhaber können nun wieder mit ihrem Hund an alle Strände. In der Hochsaison sind nämlich die Strände für Hundebesitzer gesperrt und nur einige extra ausgewiesene Hundestrände können mit dem Vierbeiner besucht werden. 

Lediglich die Blumenpracht hat im Herbst an Schönheit verloren und Gartenfans sind wahrscheinlich eher etwas enttäuscht. Sollte man also gezielt für die tollen und farbenfrohen Gärten nach Cornwall reisen, empfiehlt sich die zweite Mai- und erste Junihälfte als beste Reisezeit für Cornwall.

Winter in Corwall – Für Hartgesottene, Romantiker und Sparfüchse

 Ab November haben die Preise in Cornwall ihren Tiefpunkt erreicht und ziehen nur zu den Weihnachtsfeiertagen und über den Jahreswechsel spürbar an. Cornwall und die Bewohner gehen langsam in den Winterschlaf und wappnen sich für die späten Herbst- und Winterstürme. Aber auch diese Jahreszeit hat seine Vorteile. 

Romantisch gibt sich Cornwall zu dieser Jahreszeit. Die Sonne steht tief und der flache Einstrahlwinkel der Sonne taucht die Landschaft in ein bizarres Licht mit tollen Effekten. Die Strände sind menschenleer und die touristische Infrastruktur hat ihre Tätigkeit weitestgehend komplett eingestellt oder stark eingeschränkt. 

Die Natur kommt ebenfalls zur Ruhe und die übliche Farbenpracht von Cornwall ist Vergangenheit, bevor im Frühling die Natur erneut erwacht.

Wer also Einsamkeit und Ruhe schätzt und gezielt zum Entspannen einige Tage nach Cornwall reist, kann auch den Winter als seine beste Reisezeit für Cornwall entdecken.

Bei Winterstürmen eingekuschelt mit einer Tasse Tee und einem brennenden Feuer im Kamin oder Ofen das stürmische Wetter beobachten, hat geradezu etwas meditatives. Gerade auch Kreative finden dort eine gute Auszeit, um die kreative Energie zu entfesseln.

unsplash-logoLawrence Hookham

unsplash-logoJake Hinds

Auf Restaurantbesuche oder große Aktivitäten sollte man im Winter jedoch verzichten und es den Einheimischen nachmachen und sich gemütlich im Cottage oder Ferienhaus einigeln und einfach nur die Atmosphäre genießen. Einen Ausflug nach Polperro möchte ich aber auch im Winter empfehlen. Dort gibt es nämlich am Anfang des Dorfes einen Weihnachtsladen mit landestypischer Dekoration, die sicherlich helfen wird, in Weihnachtsstimmung zu kommen und ein nettes Mitbringsel für die Familie zu besorgen.

Südostküste Cornwalls
Polperro Südostküste Cornwalls

Cornwall – Das ganze Jahr über bezaubernd

Unbestritten, bietet Cornwall für mich nahezu das ganze Jahr über tolle Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Die beste Reisezeit in Cornwall muss jeder für sich selbst bestimmen. Aber ich habe versucht, Dir mit diesem Artikel die Vorzüge und Nachteile jeder Jahreszeit aufzuzeigen. Hier noch einmal eine kleine Infografik dazu. Ich freue mich über Deine Erfahrungen in Cornwall. Was ist für Dich die beste Reisezeit in Cornwall? Bitte schreib mir doch dazu einen kleinen Kommentar.

Benötigst Du Hilfe bei der Suche für eine Unterkunft in Cornwall? Dann schreib mir gerne eine E-Mail oder lese die folgenden Artikel dazu:

  1. Service zur Vermittlung von Ferienunterkünften
  2. Tutorial: Wie finde ich das passende Ferienhaus
  3. Die 7 besten Buchungsseiten für Cornwall
  4. Zwei weitere tolle Buchungsseiten für Cornwall

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

You may also like

Diese Seite verwendet Cookies. Bei Weiterbenutzung der Seite, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Mehr zum Datenschutz dieser Seite. OK Mehr Infos

Privacy & Cookies Policy
St Ives - Cornwall

NEWSLETTER

Cornwall Tipps & Tricks

Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte exklusive Tipps & Tricks für Deinen nächsten Cornwall Urlaub! Wir spammen Dich nicht zu - versprochen!

Du hast Dich erfolgreiche angemeldet! Vielen Dank!