Startseite » Reiseziele » Europa » Großbritannien » Cornwall » Mount Edgcumbe House and Country Park und der Machochef mit Ego

Mount Edgcumbe House and Country Park und der Machochef mit Ego

by Nick
150 views
Titelbild Mount Edgcumbe House

Cornwall ist schön. Aber Cornwall ist auch groß und in zwei Wochen kann man nicht alles sehen, ohne das der Urlaub in Stress ausartet. Aber was sollst Du besuchen? Wie kombinierst Du die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten am besten? In einem vorherigen Artikel habe ich eine 14-tägige Rundreise und die 5 schönsten Orte vorgestellt. In diesem Artikel stelle ich Dir das Mount Edgcumbe House and Country Park vor.

Katie schließt die Augen und legt das Buch beiseite. Sie brauchte dringend mal wieder eine Auszeit vom stressigen Job und ihrem Machochef, der vor Ego kaum laufen kann und ihren Arbeitsalltag zur Tortour macht. Sie schüttelt den Kopf und versucht die Gedanken förmlich aus ihrem Gehirn zu vertreiben. Jetzt ist Entspannung angesagt! Sie greift sich das iPad und tippt “Herrenhäuser Rosamunde Pilcher” in das Suchfenster von Google ein. Sie blickt kurz auf das Cover ihres Buches, das neben ihr auf dem Sofa liegt. Millisekunden später erscheint ein nahezu identisches Bild auf dem iPad. “Wow!”,denkt Katie und klickt auf den Link zum Blogartikel. Das lohnt sich doch einmal genauer zu checken und das wäre doch ein perfekter Ort, um ihren nächsten Urlaub zu verbringen.

Das Mount Edgcumbe House and Country Park

Mount Edgcumbe House

Wo liegt das Mount Edgcumbe House and Country Park?

Das stattliche Herrenhaus mit angeschlossenen großen Park und tollem Garten, liegt im Südosten von Cornwall, am Rame Head auf der Halbinsel Rame und ist eines der unbekannteren, aber nicht weniger interessanten, Sehenswürdigkeiten in Südengland.


Die Geschichte des Mount Edgcumbe House and Country Park

Nur ein Steinwurf entfernt, auf der anderen Seite der Bucht, liegt Plymouth, die größere, als Royal Navy Stützpunkt bekannte, Stadt in der Grafschaft Devon. Von Plymouth aus segelte die berühmte Mayflower, das erste Siedlerschiff, im Jahre 1620, in die neue Welt. Etwa 100 Jahre vorher wurde das im Tudor-Stil gebaute Herrenhaus auf einem Hügel an der Rame Head erbaut und diente seit dem den Earls of Mount Edgcumbe als Wohnort. 1515 erteilte kein geringerer als King Henry VIII die Erlaubnis, das Land als Wildpark zu nutzen. Nachfahren des damals angesiedelten Rotwilds können noch heute auf dem Gelände beobachtet werden. Beeindruckend, oder?

100 Jahre bevor die Mayflower, im Jahre 1620, Richtung Amerika aufbrach, wurde das Mount Edgcumbe House erbaut.

Das Mount Edgcumbe House

Das Mount Edgcumbe House kann besichtigt werden. Die Öffnungszeiten variieren und es empfiehlt sich, vorher die Webseite vom Mount Edgcumbe House zu prüfen, ob ein Besuch möglich ist, wenn man das Herrenhaus besichtigen möchte. Der Eintritt kostet für Erwachsene GBP 8.00 und für Kinder GBP 4.00. Das im Tudor-Stil erbaute Herrenhaus wurde zwischen 1547 und 1550 erbaut. Während des 2. Weltkrieges wurde das Haus von mehreren Bomben getroffen und anschließend mühevoll wieder restauriert. Bilder am Eingang des Parks zeigen die, durch die Bomben verursachten, Schäden und den Wiederaufbau des Herrenhauses. Die Highlights des Hauses vom Mount Edgcumbe House, sind die Tapeten aus dem 16. Jahrhundert sowie mehrere verschiedene Kunstwerke.

Der Country Park

Der Eintritt zum Country Park ist kostenlos und der Park ist täglich im Winter von 8 Uhr – 18 Uhr sowie im Sommer von 8 Uhr – 20 Uhr geöffnet.

Der Country Park mit den unterschiedlich angelegten Gärten und der unbeschreiblichen Lage an der Rame Head, ist, für uns, aber das eigentliche Highlight.

Der Park ist insgesamt 3,50 km2 groß und erstreckt sich etwa 7,5km entlang der Rame Head. Damit solltest Du etwa einen Tag einkalkulieren, wenn Du den Park ausgiebig erkunden möchtest. Falls die Zeit knapp ist, reicht aber auch ein halber Tag aus, um einen guten Eindruck zu bekommen.

Die Gärten im Country Park

Der Park beinhaltet unterschiedlich angelegte Gärten im Norden des Parks. Dazu gehören ein englischer, französischer, italienischer, amerikanischer, neuseeländischer Garten, sowie der Rosengarten, der Earl’s Garten, Fern Dell, Relic Garten, Jubilee Garten, Deer Garten, Knot Garten und das Black Bee Reserve.

Die ältesten Gärten sind Ende des 18. Jahrhunderts angelegt worden und der neueste Garten datiert aus dem Jahr 2017. Highlight sind auf jeden Fall die Orangerie, die unterschiedlichen historischen Gebäude, Skulpturen und die bis zu 400 Jahre alten Eichen im Earl’s Garten.

Rame Head vs. San Francisco Bay

Ein weiterer Höhepunkt des Country Parks ist die unbeschreibliche Aussicht auf den Tamar, der große Fluss bei Plymouth, der Plymouth Sound und der offene Blick zum Atlantik. Die Aussicht hat mich ein wenig an die San Francisco Bay erinnert, die ich ebenfalls Liebe! Alles etwas kleiner natürlich, aber nicht weniger beeindruckend und weniger schön.

Gastronomische Einrichtungen im Park

Der Park bietet ausreichend gastronomische Einrichtungen, von Cafés, Eis und kleinen Snacks kann man alles im Park finden. Immer sehr gut eingebunden in die architektonische Stimmung im Park, werden keine Wünsche offene gelassen. Bei schönem Wetter lohnt sich sicherlich auch, ein Picknick im Kopf zu behalten, mit traumhaften Blick auf den Plymouth Sound, schmeckt alles wahrscheinlich doppelt gut.

Unterkünfte in der Nähe

Wer mag, kann sogar eines der 6 verfügbaren Cottages buchen. Insbesondere das Captain Blake’s Retreat hat es mir persönlich angetan und wir werden dieses Cottage in traumhafter Lage sicherlich einmal persönlich mieten.

Weitere Tipps für Unterkünfte und die besten Seiten wo Du Cottages in Cornwall buchen kannst, habe ich in diesem Artikel beschrieben: Die 7 besten Buchungsseiten für Cornwall.

Aber auch, wenn Du nur für ein oder zwei Übernachtungen in der Region bist, findet sich eine passende Unterkunft. Dazu empfehle ich Dir auf der Seite von Hotels.com* zu schauen, die häufig sehr günstige Deals anbietet.

Katie schließt die Augen, ruft sich die unbeschreiblichen Bilder ins Gedächtnis und träumt von einem Ausflug auf die Rame Head und dem Besuch vom Mount Edgcumbe House and Country Park. “Danke, für diesen Artikel und die Inspiration, die Du mir mit diesem Bericht gegeben hast.”, tippt Katie in das Kommentarfeld unter dem Bericht, bevor sie sich sich weiter durch den Blog klickt. Den Machochef mit dem großen Ego hat Katie lange vergessen und genießt stattdessen in Ruhe die Vorfreude auf den Cornwall Urlaub, den sie in wenigen Wochen antreten wird. Ein Windhauch kommt durch das geöffnete Fenster im Wohnzimmer und blättert die Seiten im Buch um. Katie wirft erneut einen Blick auf das Buch. Ein breites Lächeln im Gesicht.

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Das könnte Dir gefallen

St Ives - Cornwall

NEWSLETTER

Cornwall Tipps & Tricks

Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte exklusive Tipps & Tricks für Deinen nächsten Cornwall Urlaub! Wir spammen Dich nicht zu - versprochen!

Du hast Dich erfolgreiche angemeldet! Vielen Dank!